Planet Austria

Bananenbrot

Mühsame Arbeit ohne Mixer …
Nein, es ist nicht das, wonach es aussieht ! Es sind zerdrückte Süssstofftabletten.
Der Teig abgefüllt in 2 Alu-Schalen.
Nach 1 Stunde bei 160°
Sieht doch nett aus, oder ?

Zutaten

  • 1 Pk Backpulver
  • 3 Stk Bananen, weich
  • 160 g brauner Rohrzucker
  • 3 Stk Eier
  • 0.125 l Leicht-Milch
  • 150 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Walnüsse
  • 350 g Mehl
  • 1 EL Fett für die Form

Zubereitung

  • Die weiche Margarine mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Danach die Eier nach und nach dazugeben und gut verrühren.
  • Nun die Bananen mit einer Gabel grob zerdrücken und ebefalls in die Eier-Masser unterrühren.
  • Anschließend das Mehl mit dem Backpulver, Salz und den gehackten Nüssen vermengen und abwechselnd mit der Milch unter die Bananenmasse rühren.
  • Den Teig in eine gut eingefettete Kastenform füllen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 1 Stunde bei 160° Ober-Unterhitze backen.
  • Das Bananenbrot 10 Minuten in der Form überkühlen lassen und dann stürzen.

Fazit

Ok, also “Einfach essen” trifft hier nicht so ganz zu … das Ganze dauert etwas und es gibt eine ziemliche Sauerei (also zumindest bei mir), aber es zahlt sich aus.

Geschmacklich ist das luftig-fluffige Bananenbrot interessant: es schmeckt nach leicht süßen Schwarzbrot mit leichtem Bananengeschmack. Ich habe allerdings statt Zucker 4 Stück Süssstofftabletten genommen (es hätten aber 2 mehr sein können).

ACHTUNG ! Durch die Bananen und Eier ist das Bananenbrot nur etwa 3 bis max. 4 Tage genießbar !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.